Hallöchen Freunde,

sitze gerade mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht am Frühstückstisch in den USA, löffle Joghurt und schlürfe Kaffee. Wieso ich so gut gelaunt bin? Weil ich heute einigen Leuten auf den Sack gehen werde.

Die heutige Ausgabe von Meckern am Dienstag ist auch eigentlich keine Meckerei, sondern eher eine Erklärung meinerseits wieso ich absolut kein Verständnis für Geschlechterrollen und Beschränkungen die sich auf Geschlecht beziehen habe. Aber jetzt erstmal wieso ich Leute irritieren werde. Leider kann ich mir nicht aussuchen wo ich mich in den USA aufhalte, weshalb ich ziemlich an der Grenze meiner Toleranz angekommen bin. Ständige Lobeshymnen über Trump, Geschwafel über das Schließen von Grenzen und sonstiger konservativer Schwachsinn sind für mein Liberales Ich recht anstrengend. Gestern habe ich mir dann aus lauter Trotz (und weil ich es ganz ansehnlich finde) erstmal die Fingernägel schwarz lackieren lassen (passt außerdem super zu meiner schwarzen Seele). Eigentlich müsste ich heute dann gekleidet in meinem Pride Tshirt als nicht weißer Mann mit lackierten Nägeln zur Trump Rally (die wirklich leider stattfindet 😒) gehen, aber ehrlicher Weise liegt mir etwas an meinem Leben, weshalb ich es wohl eher lassen werde.

So jetzt komme ich aber endlich mal zum Punkt, ich habe keinen Bock mich auf Dinge zu beschränken die ’nur‘ für Männer sind (mag es leider nicht so an Autos zu schrauben und mit den Jungs um den Block zu ziehen). Ich mache was ich will, solang es mich glücklich macht und sonst niemanden verletzt. Das gilt für jeden anderen auch und wenn ich gerne schwarze Fingernägel mag, dann habe ich eben welche, interessiert mich kein Stück ob farbige Fingernägel ausschließlich für Frauen sind, denn das hier ist meine Welt, ihr lebt nur alle in ihr 😉.

Processed with VSCO with a6 preset

So genug gemotzt, wahrscheinlich seid ihr sowieso alle einer ähnlichen Meinung, ich glaube sonst hätte ihr euch erst gar nicht auf meinen Blog verirrt.

In diesem Sinne, ich muss los, mache mich gleich auf den Weg zu einem anderen Strand (jaja das Leben ist hart 😭), tschüüü ✈️

Advertisements

Ein Kommentar zu „Kein Bock auf Geschlechterrollen (MaD #3)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s